Donnerstag, 13. Oktober 2011

Kaizen - Eiermilch reloaded

Heute habe ich bei Google+ ein neues Wort kennengelernt, das sehr gut beschreibt, was ich schon mein Leben lang praktiziere:

Kaizen (jap. Kai = Veränderung, Wandel; Zen = zum Besseren 改善; „Veränderung zum Besseren“, um den terminus technicus von der umgangssprachlichen Bezeichnung zu unterscheiden häufig auch カイゼン) bezeichnet eine japanische Lebens- und Arbeitsphilosophie, in deren Zentrum das Streben nach ständiger Verbesserung steht.



Beim Durchsehen älterer Posts ist mir aufgefallen, dass ich die Eiermilch mittlerweile etwas anders mache. Sie ist schneller fertig, weil ein Arbeitsschritt wegfällt und schmeckt mir mit Butterschmalz einfach besser als mit Kokosöl. Das kann sich aber auch wieder ändern...


So habe ich heute meine Eiermilch gemacht:


200 g Butterschmalz
2 Eigelb
1 l kochendes Wasser




Butterschmalz in ein geeignetes Gefäß geben - ich mag dafür zur Zeit am Liebsten meinen altmodischen emaillierten Milchtopf.


1 Liter Wasser zum Kochen bringen und ca. 1/2 l auf das Butterschmalz gießen, sofort mit dem Zauberstab/Pürierstab durchmixen. Die Eigelbe zugeben und weiter mixen. Restliches Wasser zugeben und noch mal durchmixen. Fertig.




Nach dem Abfüllen habe ich der Eiermilch mal Fieber gemessen: ca. 67 ° C. Das sollte eigentlich als Pasteurisierung durchgehen - für alle die Zweifel haben, ob man rohe Eier essen sollte. Im Topf hatte sie bestimmt ihre 70° C - da habe ich aber nicht ans Messen gedacht.


Die Eiermilch entweder sofort verwenden oder in sauberen Glasflaschen bis zu einer Woche im Kühlschrank aufbewahren. Dann vor der Verwendung gut durchschütteln - dass sich die Eiermilch in 2 Phasen trennt, ist normal. Kalt geschüttelt bildet sich ein feiner Schaum.



Kommentare:

  1. danke das du das noch mal geschrieben hast, mir war nicht klar ob die Eiermilch haltbar ist.

    AntwortenLöschen
  2. kann man kalte Eiermilch auch in den Kaffee geben oder flockt sie dann aus? Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kalte Eiermilch im Kaffee ist kein Problem, nur Kaffee aus löslichem Kaffee solltest du vorher etwas abkühlen lassen, der ist zu heiß.

      Eiermilch hält sich ein paar Tage im Kühlschrank, dabei setzt sich das Fett aber etwas oben ab. Darum gut schütteln, bevor du die Eiermilch zum Kaffee gibst - dann hast du auch einen leichten Schaum...

      Löschen
  3. Hast du schon mal probiert, aus Eiermilch Eiskreme zu machen? Eigentlich müsste das doch gehen...

    AntwortenLöschen